home
Deutsch  Francais  Italiano
 
Herzlich willkommen auf der Webseite von Seesport
Dem Anbieter der beliebtesten Bootstheoriesoftware für die Vorbereitung auf die theoretische und praktische Prüfung für Motor- und Segelschiff
(Kat A und D)
 
Lernsoftware Kat A und D
Lernsoftware für die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung für Motor- und Segelschiff (Kat A und D) sowie der Vorbereitung auf das praktische
Fahren mit Motorboot.
   
 

Vierwaldstättersee


Ideale Vorbereitung für die theoretische und praktische Prüfung für Motor und Segelschiff
Schiffstheoriekurs Bootsmanöver für
Motorboote KAT A
Seekarte Vierwaldstätter- und Zugersee
Schiffstheoriekurs - Bestehen Sie die Theorieprüfung auf Anhieb!
Optimale Prüfungsvorbereitung für Motor- und Segelschiff Kat A und D mit allen offiziellen Prüfungsfragen und gleiche Bedienoberfläche wie bei der Prüfung.
Bootsmanöver für Motorboote Kat. A - Alle Prüfungsmanöver Schritt für Schritt detailgenau erklärt.
Eignet sich für alle Personen, welche mit modernsten Mitteln effizient alle Prüfungsmanöver und Manöver auf dem Wasser lernen wollen, um so die Ausbildungszeit beim Fahrlehrer markant zu verkürzen.
Seekarte Vierwaldstätter- und Zugersee
Seekarte im Massstab 1:50 000 mit Tiefenangaben und detaillierten Hafenplänen.

Motorboot und Segelschulen auf dem Vierwaldstättersee
Empfohlene Motobootfahrschulen Vierwaldstättersee
Empfohlene Segelschulen Vierwaldstättersee

Für Fahrlehrer und Bootsschulen
Infos Vierwaldstättersee
Click... Der Vierwaldstättersee (französisch Lac des Quatre Cantons; italienisch Lago dei Quattro Cantoni, Lago di Lucerna; rätoromanisch Lai dals Quatter Chantuns) ist ein von Bergen umgebener See in der Zentralschweiz (434 m, 114 km², bis 214 m tief). Die Uferlänge beträgt 161,9 km.
Koordinaten
Höhe über Meeresspiegel 434  m ü. M.
Fläche 113,72 km²
Volumen 11,9 km³
Maximale Tiefe 214 m
Name
Seinen Namen hat der Vierwaldstättersee von den vier hier angrenzenden Waldstätten: den Kantonen Uri, Unterwalden, Schwyz und Luzern.
Entstehung
Der Vierwaldstättersee wurde in der letzten Eiszeit vom Reussgletscher geformt. Der See selbst bildete sich als Gletscherrandsee am Ende der Eiszeit vor rund 12'000 Jahren. Im Luzerner «Gletschergarten» schildert eine Dokumentation die Geschichte der Alpen, der Eiszeiten und ihrer Gletscher.

Tauchsport
Es gibt etwa zehn Plätze an denen man ohne Boot im Vierwaldstättersee tauchen kann. Das Wasser ist ganzjährig eher kühl und deshalb meist sehr klar. Im Urnersee kann man bei Sisikon, am nördlichen Portal des Schieferneggtunnels, eine zerklüftete Steilwand betauchen. Vor Brunnen liegt das Lediwrack Bruno auf 15 Meter Tiefe. Weiter bekannte Tauchplätze liegen vor Vitznau, Weggis, Gersau und Hergiswil.
Schifffahrt
Auf dem See verkehren die Schiffe der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees zu den Schiffstationen. Bis zum Bau der Axenstrasse (1863 bis 1865) war der Wasserweg die einzige mögliche Verbindung zum Kanton Uri, zum Gotthardpass und damit auch der einzige Weg von den Städten im Norden zu den Häfen und Handelsstädten am Mittelmeer. Noch heute verkehren auf dieser Strecke ihre Raddampfer Stadt Luzern (Flaggschiff), Uri, Unterwalden, Gallia und Schiller.
Lizenzhinweis
 

 
 
©Visunia GmbH
cms website by visunia.com